Kirche für Familien - - Seite 9 Gemeinde Blog Katholische Pfarrgemeinde Schwalbach a.Ts

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein!

Hilfe, wir brauchen Erzieherinnen

Die Kinderkrippe St. Martin wird am 1. September eröffnet. Doch trotz intensiver Suche fehlen immer noch Erzieherinnen. Deshalb könnte es dazu kommen, dass zum Start weniger Kinder aufgenommen werden können, als geplant. Darauf weist Kita-Leiterin Cornelia Blasius in einem Artikel des "Höchster Kreisblatts" hin. Diesen Artikel können Sie hier herunterladen.

 

Artikel verfasst: 21.04.2012, 23:23 Uhr

Anmeldetermine für die Kinderkrippe St. Martin

Es ist soweit. Da der Bau unserer Kinderkrippe planmäßig verläuft, werden wir aller Voraussicht nach Anfang September eröffnen können. An folgenden Terminen können Sie jeweils in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Ihr Kind anmelden:

  • Do 26.01.12
  • Do 02.02.12
  • Mi 08.02.12
  • Do 09.02.12

Für die Beantwortung Ihrer Fragen stehe ich dann gern zur Verfügung. Ferner können sie dass Anmeldeformular auch per Email anfordern.

Cornelia Blasius
Leiterin der Kindertagesstätte St. Martin
Telefon (06196) 30 63
KiGa.St.Martin@online.de

Artikel verfasst: 23.01.2012, 15:43 Uhr

Am Aschermittwoch ist alles vorbei...

So klingt ein bekanntes Lied. Im Kindergarten St. Martin haben wir uns diese Sache am besagten Tag einmal genau angeschaut. Gemeinsam dekorierten die Kinder mit ihren Erzieherinnen den Turnraum ab. Es war gar nicht so leicht, alles zu finden, was uns an Fasching erinnert. Einen erstaunlichen Berg in der Mitte des Raumes hatten wir aber dann doch zusammengetragen.

11-03-10_Aschermittwoch1

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 15.03.2011, 23:36 Uhr

KiGa St. Martin: Adventsspirale

Advent ist die Zeit, in der man Wege legt
Wege, die kaum jemand kennt
Wege, die abgebrochen waren
Wege, die neu sind
Wege von Mensch zu Mensch
Der Mann zu seiner Frau
Die Frau zu ihrem Mann
Die Eltern zu den Kindern
Die Kinder zu den Eltern
Wege zu Nachbarn und Arbeitskollegen
Wege zu Fernstehenden
Wege zu Menschen in Not
Wege zu Freunden
Den Weg zu uns selbst

Wir legen das Tannengrün als Zeichen der Hoffnung
10-12-11_Adventspirale1

In dieser Jahreszeit schläft die Natur. Wir haben Zeit über uns nachzudenken. Das Symbol hierfür sind diese Tannenzapfen. Sie schlafen den ganzen Winter und trotzdem kann aus ihnen ein großer Baum werden, wenn eines der Samenkörner erwacht. Erwachen und wachsen, ja dann kann es Weihnachten werden. Doch im Advent da gibt es noch ein W- Wort das heißt wünschen. Wir malen Bilder in unserem Kopf, eine andere Wirklichkeit. Ich stelle mir vor, wie es dann besser, schöner und lebendiger sein könnte durch meinen Wunsch.

 

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 11.12.2010, 18:08 Uhr

Wir fahren mit der Eisenbahn

10-09-07_Kindergarten

„Kommt steigt alle ein. Wir fahr´n mit der großen Eisenbahn. Über Berg und durch die Täler. Willst nicht mal mit uns fahr´n ?" So klingt es noch vom diesjährigen Eltern-Kind-Nachmittag nach. Die Kinder im Kindergarten St. Martin haben sich an diesem Nachmittag ausgerüstet, und los ging es mit der Eisenbahn! Mit den Eltern bastelten sie eine Schaffnermütze, einen Fahrschein und eine Kelle.

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 07.09.2010, 21:22 Uhr

Alles muss klein beginnen

Alles muss klein beginnen.Kita-Frühling2
Lass etwas Zeit verinnen.
Es muss nur Platz gewinnen.
Und endlich ist es groß.

( Gerhard Schöne)

Dieses Lied war das Ostermotto 2010 der Kindergartenkinder. Am Freitag, 9. April, gingen wir diesem Lied auf den Grund. Gemeinsam starteten alle Kinder pünktlich um 9.00 Uhr zum Schwalbacher Wald, den wir auch in wenigen Minuten erreichten. Eine laute Karawane mit etwa 60 Kinder zog über den Mittelweg entlang. Dort angekommen fanden wir viele Bäume, die kleiner waren als die Kinder.

Das war toll. Doch der Blick nach oben verriet uns, wie groß diese auch werden können. Wir sammelten unzählige Stöcke. Ein paar Vorschulkinder bauten daraus ein Iglu. Ganz ohne Nägel. Sogar ein Terrasse erweiterte das Traumgebäude. Es bot soviel Platz, dass alle Baumeister darin frühstücken konnten. „Alles soll klein beginnen"... wie in unserem Lied. Ja, auch die Pflanzen beginnen ganz klein. Die Bucheckern, die das Eichhörnchen im Winter vergessen hat, beginnen unter dem feuchten Laub zu sprießen.

Aus wie vielen Bucheckern wohl ein großer Baum wird?

 

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 15.04.2010, 21:41 Uhr

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>

Hier gibt es den aktuellen Wochenbrief, den Gottesdienstplan für Juni sowie die aktuellen Hinweise bzgl. der Gottesdienstbesuche.
Alle Meldungen zu Corona-Zeiten.
Kinder- und Familiengottesdienste im Pastoralen Raum.
Die MeßdiennerInnen haben hier ihren Miniplan.
Zweimal im Jahr erscheint der große Gemeindenbrief.
Hier finden Sie den Film "Spuren der Kirche in Schwalbach".
Alle Texte, Dokumente, Stellungenahmen können Sie unter Zukunft der Gemeinde abrufen.

Demnächst

Hier finden Sie Impressionen aus dem Gemeindeleben zur Galerieübersicht »

 

Pfarrbüro St. Pankratius
Taunusstraße 13
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-0
Fax: 06196/561020-12

Konto: Kath. Kirchengemeinde St. Pankratius
Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00)
IBAN DE27 50190000 6000 630231.

Büro St. Martin
Badener Straße 23
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-50
Fax: 06196/561020-51

Öffnungszeiten des Pfarrbüros St. Pankratius
Mo. u. Do. 10.00 - 12.00 Uhr
und 15.00 – 18.00 Uhr
Di., Mi. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr

 

supported by milkbone multimedia