Eine-Welt-Projekte - Gemeinde Blog Katholische Pfarrgemeinde Schwalbach a.Ts

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein!

Zum Tod von Dieter Schuster

„Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Lebens“. Dieses Wort von Franz von Assisi steht auf der Todesanzeige von Dieter Schuster aus Schwalbach, des nach längerer Krankheit am 30.1. 2020 gestorbenen langjährigen Freundes von Schwester Karoline.

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 05.06.2020, 09:07 Uhr

Neue Gesprächsreihe: Wortwechsel

Die Katholische Erwachsenenbildung des Bistums lädt zu einer neuen Gesprächsreihe "Wortwechsel" zu den Themen "Heimat - Gerechtigkeit - Klima" ein. Im Bezirk Main-Taunus sind folgende Veranstaltungen geplant:

  • 11.03.2020, 19:30 Uhr - "Auf der Suche nach Heimat" mit Dr. Asfa-Wossen Asserate - Gemeindezentrum St. Barbara in Hattersheim
  • 17.06.2020, 19:30 Uhr - "Auf der Suche nach Gerechtigkeit" mit Prof. Dr. Christoph Butterwegge - Gemeindesaal St. Nikolaus in Eschborn-Niederhöchstadt
  • 27.08.2020, 19:30 Uhr - "Auf der Suche nach dem guten Klima" mit Sebastian Sommer sowie SchülerInnen aus der Main-Taunus-Schule Hofheim - Gemeindesaal St. Vitus in Kriftel

Die Gesprächsleitung übernimmt der langjährige Fernsehmoderator Meinhard Schmidt-Degenhard. Nähere Informationen gibt es unter www.keb-maintaunus.de.

Wolfgang Küper

Artikel verfasst: 17.02.2020, 11:09 Uhr

Robert Walz neuer PGR-Vorsitzender

Auf seiner ersten Sitzung 2020 hat der neugewählte Pfarrgemeinderat sich personell sortiert. Robert Walz wurde zum Vorsitzenden gewählt, Ulrike Marshall und Rita Andre zu Stellvertreterinnen des Vorsitzenden. Angekündigt wurde zudem, dass auf der nächsten Sitzung am 5. März die Mitglieder des Verwaltungsrats neu gewählt werden. Im Ausblick auf die künftige Arbeit des PGR ging es unter andrem um die Vorbereitungen auf den Ökumenischen Kirchentag 2021. Das Protokoll lässt sich mit Klick hier herunterladen.

Artikel verfasst: 24.01.2020, 17:20 Uhr

Weihnachtsgruß von Schwester Karoline

Schwester Karoline , der die Gemeinde seit vielen Jahren verbunden ist, schreibt uns aus Chile:

"Wir haben stürmische Zeiten hinter uns, die uns aber nicht hindern, dem leuchtenden Stern von Bethlehem zu folgen. Er lädt uns ein, alles uns mögliche zu tun, damit wir Menschen in Gerechtigkeit und Frieden ein "gutes Leben" für alle Menschen schaffen - im Einklang mit der Natur. Wir sind dabei!

Wieder möchte ich danken für alle Freundschaft und Unterstützung.

Gottes Liebe verbindet uns.

Karoline
Fundación Cristo Vive Chile

Der Weihnachtsbrief von Schwester Karoline lässt sich hier herunterladen.

Artikel verfasst: 20.12.2019, 14:07 Uhr

Schwester Karoline: "Mit bangem Herzen"

Schwester Karoline schreibt erneut aus Chile:

Unsere lieben Freunde,

mit bangem Herzen hoffen wir, dass uns zusammen mit unserem Volk der Aufbruch in eine gerechtere und geschwisterliche Zukunft gelingt. Daniela Steiner (auf Besuch aus der Schweiz) und unsere Mitarbeitern in der Öffentlichkeitsarbeit, Annekathrin Erk,hatten die Idee ein Gespräch mit mir zu führen und es aufzuzeichnen. Es geht um die Hintergründe, die Geschehnisse und einen Ausblick zur sozialen Krise, die wir gerade erleben.

Unter folgendem Link könnt ihr euch bei Youtube das Gespräch anhören: https://youtu.be/2A0U99do1Bo

Im Anhang findet ihr außerdem einen Beitrag, der am Wochenende im Magazin der Südwest Presse Ulm erschienen ist und über unsere Arbeit in Chile berichtet.

Von Herzen umarmt euch eure Karoline

Der Beitrag lässt sich mit Klick hier herunterladen.


Artikel verfasst: 05.11.2019, 09:29 Uhr

"Unser Chile - zwischen Schmerz und Hoffnung"

Schwester Karoline, mit der unsere Pfarrgmeinde seit vielen Jahren verbunden ist, schickt uns diesen Brief aus Chile:

"Liebe Freunde der Kath. Pfarrgemeinde,

Als ich am vergangenen Freitag aus Bolivien ankam, konnte ich fast nicht glauben, was in wenigen Stunden zuvor in Chile passiert war: ein Aufstand des Volkes!

Ich hatte zugesagt, am selben Nachmittag an der Eröffnung eines Rehazentrums für drogenabhängige Kinder und Jugendliche im Süden der Stadt teilzunehmen, bekam aber stundenlang keinen Bus und kein Taxi, wie viele Tausende von Menschen mit mir auf der Strasse, die um diese Zeit nach Hause wollten. Es war unmöglich und ich musste umkehren, während es Nacht wurde... Die Nachrichten überschlugen sich. Bei all dem staunte ich, dass die Leute nicht über die Unruhestifter schimpften, die den Bus- und U-Bahnverkehr abgeschnitten haben. Plötzlich überkam mich das Gefühl, dass sie zustimmten, da nur so Chile und die Politiker aufwachen würden.

Anbei schicke ich euch einige Informationen zusammen mit einem aktuellen Artikel von Simone Reperger, der Landesvertreterin der Friedrich-Ebert-Stiftung in Chile. Diese Situation ist für uns eine Herausforderung, dass für Millionen Chilenen ein Stückchen Reich Gottes Wirklichkeit werde durch mehr soziale Gerechtigkeit.

Wir bleiben verbunden in Gottes Liebe

Karoline"

Den Rundbrief können Sie mit Klick hier herunterladen.

Artikel verfasst: 24.10.2019, 09:48 Uhr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>

Hier gibt es den aktuellen Wochenbrief, den Gottesdienstplan für Juni, Juli und August sowie die aktuellen Hinweise bzgl. der Gottesdienstbesuche.
Alle Meldungen zu Corona-Zeiten.
Kinder- und Familiengottesdienste im Pastoralen Raum.
Die MeßdiennerInnen haben hier ihren Miniplan.
Zweimal im Jahr erscheint der große Gemeindenbrief.
Hier finden Sie den Film "Spuren der Kirche in Schwalbach".
Alle Texte, Dokumente, Stellungenahmen können Sie unter Zukunft der Gemeinde abrufen.

Demnächst

Seit dem 28.06.2020 findet wieder der Sonntagskaffee nach dem Gottesdienst um 09:30 Uhr im Gemeindehaus statt.

Hier finden Sie Impressionen aus dem Gemeindeleben zur Galerieübersicht »

 

Pfarrbüro St. Pankratius
Taunusstraße 13
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-0
Fax: 06196/561020-12

Konto: Kath. Kirchengemeinde St. Pankratius
Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00)
IBAN DE27 50190000 6000 630231.

Büro St. Martin
Badener Straße 23
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-50
Fax: 06196/561020-51

Öffnungszeiten des Pfarrbüros St. Pankratius
Mo. u. Do. 10.00 - 12.00 Uhr
und 15.00 – 18.00 Uhr
Di., Mi. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr

 

supported by milkbone multimedia