Seite 7 Gemeinde Blog Katholische Pfarrgemeinde Schwalbach a.Ts

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein!

Informationen zu den Firmgottesdiensten 2021

Für das Jahr 2021 sind in unserem Pastoralen Raum bereits zwei Firmtermine bestätigt:

Samstag, 17. April um 17.00 Uhr und Sonntag, 31.Oktober um 11.00 Uhr.

Insbesondere für den Firmtermin im April gehen wir davon aus, dass die durch den Arbeitsstabes „Corona“, des Bischöflichen Ordinariates festgelegten Bestimmungen noch Gültigkeit haben:

Für die Feier der Firmung sind die zum Zeitpunkt des Firmgottesdienstes geltenden, coronabedingten allgemeinen Bestimmungen für die Feier von Gottesdiensten bindend. Hier sind insbesondere die für den Kirchenraum festgelegte Maximalzahl an Gottesdienstmitfeiernden und die Abstandsregel zu beachten. Da die eigentliche Firmspendung unter Einhaltung von zeitintensiven Hygieneregeln zu erfolgen hat, ist zu überlegen, welche Anzahl an Firmlingen pro Firmgottesdienst für eine würdige Feier vor Ort sinnvoll ist. Im Regelfall dürfte von maximal 10 Firmbewerbern ausgegangen werden.“

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 03.02.2021, 16:46 Uhr

Neues Angebot: Geistliche Begleitung

Gemeindereferentin Catrin Lerch bietet Interessierten eine Geistliche Begleitung. Was ist damit gemeint? „Geistliche Begleitung ist eine Hilfe, die ein Mensch einem anderen leistet, damit dieser in seinem Glauben wächst und in der Verwirklichung des göttlichen Willens mehr er selbst wird.“ Dazu dienen regelmäßige individuelle Gespräche über einen längeren Zeitraum, um spirituell zu wachsen. Nähere Informationen gibt es in einem Flyer hier.

Artikel verfasst: 04.01.2021, 14:04 Uhr

Chronik 2020: "Rückbesinnung auf Fürsorge füreinander"

Corana hatte auch die Gemeinden des Pastoralen Raums Main-Taunus-Ost fest im Griff. Pfarrer Alexander Brückmann geht in seiner traditionellen Chronik für das Jahr 2020 auf die Ereignisse ausführlich ein, beschreibt die Zwänge, aber auch die Lösungen, um das Beste aus der Situation zu machen. Ein Highlight war das Fenster zur Geburt Jesu in St. Katharina in Bad Soden, das für die Wohlfahrtmarken ausgewählt wurde und somit zum "gemeinschaftsstiftenden Erkennungszeichen" der Gemeinden wurde. Insgesamt kommt Pfarrer Brückmann zu dem Schluss: "Wir haben es vermocht, das Jahr den Umständen entsprechend zu gestalten und das größtenteils nicht schlecht. Das Jahr war auch eine Zeit der Rückbesinnung auf die Fürsorge füreinander und miteinander, also auf ausdrücklich christliche Werte. " Die Chronik gibt es mit Klick hier und die Statistik hier.

Artikel verfasst: 02.01.2021, 16:54 Uhr

Weihnachten - diesmal anders

Die Gemeinden im Pastoralen Raum Main-Taunus-Ost bieten in diesen Coronazeiten eine Reihe von Hilfen an, als Anregung, wie Sie Weihnachten zu Hause feiern können, und mit zwei Videoaufzeichnungen. Diese sind hier entweder herunterladbar oder führen Sie auf einen Link zu Youtube.

  • Ein Link zu einer Weihnachtsandacht, die das Pastoralteam gemacht hat. Klicken Sie auf den Link hier: https://youtu.be/L1whx341MAc
  • Ein Heftchen zur Kinder-Krippen-Feier, das in Eschborn entstanden ist. Klicken Sie hier zum Herunterladen
  • Ein Krippenspiel, das aus Niederhöchstadt kommt. Der Link auf Youtube lautet: https://youtu.be/b_6KLfou-qg
  • Ein Hausgottesdienst-Heft für Heiligabend, das in Bad Soden/Sulzbach gemacht wurde. Mit Klick hier lässt sich das Herunterladen.

Artikel verfasst: 24.12.2020, 08:39 Uhr

Adventskalender - 24. Dezember

20-12-24_Adventskalender24

Hilfe, die Herdmanns kommen…

Die Herdmann-Kinder waren die schlimmsten Kinder der Stadt. Sie logen und klauten, rauchten und erzählten schlimme Witze. Ralf, Eugenia, Leopold, Klaus, Olli und Hedwig. Sechs magere Kinder, mit zerzausten Haaren und vielen blauen Flecken, die sie sich selbst beigebracht hatten. Sie wohnten am Rande der Stadt einem baufälligen Haus mit einem Schild im Garten: „Vorsicht, bissige Katze“! Jeder lachte über das Schild nur so lange, bis er die Katze sah. Sie hatte ein kurzes Bein, einen gebrochenen Schwanz und nur ein Auge.

Den gesamten Artikel lesen »

Artikel verfasst: 24.12.2020, 08:27 Uhr

Adventskalender - 23. Dezember

20-12-23_Adventskalender23

Knecht Ruprecht

Von drauß` vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldne Lichtlein blitzen
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.
Und wie ich so strolcht durch den finstern Tann,
da rief´s mich mit heller Stimme an:

“Knecht Ruprecht”, rief es, “alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruh,.
und morgen flieg´ ich hinab zu Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!”

Ich sprach: “ O, lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo´s eitel gute Kinder hat.”
- “Hast denn das Säcklein auch bei dir?”
Ich sprach: “Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern.”
- “Hast denn die Rute auch bei dir?”
Ich sprach: “Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten!”
Christkindlein sprach: “So ist es recht;
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!”

Von drauß`, vom Walde komm` ich her;
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich`s hierinnen find`!
Sind´s gute Kind`, sind´s böse Kind`?

Theodor Storm
1817-1888

Artikel verfasst: 22.12.2020, 21:01 Uhr

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >>

Hier gibt es den aktuellen Wochenbrief, den Gottesdienstplan für Dezember und Januar sowie die aktuellen Hinweise bzgl. der Gottesdienstbesuche.
Alle Meldungen zu Corona-Zeiten.
Kinder- und Familiengottesdienste im Pastoralen Raum.
Zweimal im Jahr erscheint der große Gemeindenbrief.
Hier finden Sie den Film "Spuren der Kirche in Schwalbach".
Alle Texte, Dokumente, Stellungenahmen können Sie unter Zukunft der Gemeinde abrufen.
Die Kirchennamen im Pastoralen Raum Main-Taunus-Ost gibt es hier.

Demnächst

Hier finden Sie Impressionen aus dem Gemeindeleben zur Galerieübersicht »

 

Pfarrbüro St. Pankratius
Taunusstraße 13
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-0
Fax: 06196/561020-12

Konto: Kath. Kirchengemeinde St. Pankratius
Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00)
IBAN DE27 50190000 6000 630231.

Büro St. Martin
Badener Straße 23
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-50
Fax: 06196/561020-51

Öffnungszeiten des Pfarrbüros St. Pankratius
Mo. u. Do. 10.00 - 12.00 Uhr
und 15.00 – 18.00 Uhr
Di., Mi. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr




pfarrbuero-schwalbach@katholisch-maintaunusost.de

 

supported by milkbone multimedia