- Gemeinde Blog Schwalbach a. Ts.

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein!

Rückblick auf herrliche Landschaften und alte Kulturen

Zunächst versuchte Wolfgang Küper, den Ursprüngen unserer heutigen „christlich-abendländischen Kultur“ in Griechenland nach zu gehen und an ausgewählten Beispielen zu zeigen, was wir kulturell – politisch den frühen Griechen verdanken. Ausgehend von der Beschreibung der Olympischen Götter, als einer wichtigen Grundlagen der hellenischen Identität und den beiden ersten großen europäischen Zivilisationen der Minoer auf Kreta und Mykener auf der Peleponnes ging es über Delphi, Olympia und Epidauros nach Athen mit seinen Leistungen in der Begründung der Demokratie, der Architektur, Kunst und Wissenschaft. Nach der Erwähnung von Paulus in Korinth als der Geburtsstunde des Christentums in Europa gab es noch Hinweise auf die byzantinische Klosterkunst und die Residenz der Byzantiner in Mistras sowie die Schlacht von Lepanto von 1571, in der die Osmanen endgültig auf das östliche Mittelmeer zurückgedrängt wurden.

Nicht unerwähnt blieb schließlich, dass wir die Bewahrung des antiken griechischen Erbes weitgehend den Arabern zu verdanken haben, zunächst den Kalifen von Bagdad mit ihrer großen Übersetzungsschule und dann der Verbreitung des antiken Gedankengutes über Spanien, sowie der Renaissance und dem Klassizismus im 18 Jh..

Anschließend führte Reimund Mink eine überaus reichhaltige Bilderschau der besuchten Landschaften mit einigen Bildern auch von ihm wichtig erscheinenden Landschaften und Orten, die nicht besucht wurden, vor. Dabei ging es von Attika mit den anschließenden Schwerpunkten Delphi und Olympia, die Peleponnes und ihre benachbarte Inselwelt zurück nach Athen mit eindrucksvollen Stadtimpressionen zum Abschluss am Kap Sounion. Von einigen der Anwesenden wurde besonders geschätzt, dass es dem Vortragenden immer wieder gelang, auch mit kleinen Dingen, wie Blumen und anderen Pflanzen, seinen Vortrag aufzulockern.

Die etwa über 3o Anwesenden, überwiegend aus dem Kreise der an der Fahrt Beteiligten, zeigten sich sehr zufrieden mit den Ausführungen der beiden Referenten und fanden auch die Aufteilung der angekündigten Thematik sehr gelungen. Abschließend wurde noch die Frage einer weiteren Gemeindefahrt angesprochen. Verschiedene Vorschläge wurden dazu gemacht, aber es wurde festgestellt, dass die weitere Entwicklung dieser Frage abhängig ist von der Reaktion aus der Gemeinde.

Wolfgang Küper

Artikel verfasst: 17.04.2018, 09:36 Uhr

Hier gibt es den aktuellen Wochenbrief und den Monatsplan für Oktober.
Kinder- und Familiengottesdienste im Pastoralen Raum.
Die MeßdiennerInnen haben hier ihren Miniplan.
Zweimal im Jahr erscheint der große Gemeindenbrief.
Hier finden Sie den Film "Spuren der Kirche in Schwalbach".
Alle Texte, Dokumente, Stellungenahmen können Sie unter Zukunft der Gemeinde abrufen.

Demnächst

18.10.2018 (Do) - 19:30 Uhr
Christlich – jüdische Zusammenarbeit? Chancen und Bedingungen - Teil 1
Vortrag von Dagmar Mensink vom Zentralkomitee deutscher Katholiken
Gemeindesaal St. Pankratius

22.10.2018 (Mo) - 20 Uhr
Öffentliche Sitzung des Pfarrgemeinderates
Gemeindehaus St. Pankratius

25.10.2018 (Do) - 19:30 Uhr
Christlich – jüdische Zusammenarbeit? Chancen und Bedingungen - Teil 2
Vortrag von Rabbiner Jehoshua Ahrens
Evangelische Limesgemeinde, Ostring 15

27.10.2018 (Sa) - 15:30 Uhr
Begegnungstreffen -
Ein lockeres Beisammensein bei einer Tasse Kaffee
Gemeindehaus St. Martin

28.10.2018 (So) - ca. 10:45 Uhr
Gemeindebrunch

nach dem 09:30 Uhr Gottesdienst
Gemeindesaal St. Pankratius

Hier finden Sie Impressionen aus dem Gemeindeleben zur Galerieübersicht »

 

Pfarrbüro St. Pankratius
Taunusstraße 13
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-0
Fax: 06196/561020-12

Konto: Kath. Kirchengemeinde St. Pankratius
Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00)
IBAN DE27 50190000 6000 630231.

Büro St. Martin
Badener Straße 23
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-50
Fax: 06196/561020-51

Öffnungszeiten des Pfarrbüros St. Pankratius
Mo. u. Do. 10.00 - 12.00 Uhr
und 15.00 – 18.00 Uhr
Di., Mi. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr

 

page powered by gimmixx New Media