- Gemeinde Blog Schwalbach a. Ts.

Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein!

Ehrenamt in der Kirche immer wichtiger

So gibt es zum Beispiel im Bistum Hildesheim bereits Gemeinden, die (probeweise) von Laien geführt werden. In der Diözese Portier in Frankreich wird seit 12 Jahren ein Modell erprobt, in dem in den Gemeinden eine „Equipe" von 5 Laien für 3 Jahre mit der Leitung der Gemeinde beauftragt werden, die von einem Priester begleitet wird. Inzwischen gibt es dort ca. 300 Gemeinden, die in dieser Weise geleitet werden. Auch in Österreich wird zurzeit von den Kardinal Schönborn (Wien) über ehrenamtliche Gemeindeleiter nachgedacht.

Es ist unstreitig, dass das Ehrenamt in unserer Kirche eine immer größere Bedeutung bekommen muss und wird. Die uns liebgewonnene „Volkskirche", in der alles klar geordnet ist und die in fest gefügten, vom Pfarrer bestimmten Bahnen lebt, existiert nicht mehr. Also werden wir neue Formen für unser Gemeindeleben finden müssen, die nicht mehr auf den Pfarrer oder auf andere hauptamtliche Mitarbeiter zentriert sind, sondern die in eigener Verantwortung von einzelnen Gemeindemitgliedern oder -gruppen getragen werden.

Der PGR hat sich dann überlegt, wie Ehrenamt in unserer Gemeinde attraktiv gemacht werden kann und wie neue Ehrenamtliche gewonnen werden könnten. Dabei ist uns besonders wichtig, dass nicht immer die gleichen angesprochen werden und dass dem (Vor-)Urteil, dass man, wenn man einmal eine Aufgabe übernommen hat, immer stärker vereinnahmt wird, man muss auch ohne schlechtes Gewissen Nein sagen dürfen. Er hat zwei Projektgruppen eingerichtet, die sich mit zwei Aspekten dieses Themenkreises befassen sollen.

Der Tag wurde mit einer Vesper mit den Mönchen von Marienstatt und mit einem gemeinsamen Abendessen mit den Partnern in Schwalbach abgeschlossen. Die Teilnehmer haben während der Tagung gut und intensiv miteinander gearbeitet. Es war zu spüren, dass alle bereit sind, die Zukunft der Gemeinde mit zu gestalten.

Michael Molter

Artikel verfasst: 21.01.2013, 16:50 Uhr

Aktueller Wochenbrief
Wochenbrief ab 01.10.2022
Gottesdienstplan September
Gottesdienstplan Oktober

Kinder- und Familiengottesdienste im Pastoralen Raum. Dazu das aktuelle Präventionkonzept gegen Missbrauch.
Zweimal im Jahr erscheint der große Gemeindenbrief.


Demnächst

09.10.2022 (So) - 09:30 Uhr
Kindergottesdienst
"Wir loben Gott mit Franz von Assisi"

Treffpunkt Kirche St. Pankratius (Kirchgasse)

Hier finden Sie Impressionen aus dem Gemeindeleben zur Galerieübersicht »

 

Pfarrbüro St. Pankratius
Taunusstraße 13
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-0
Fax: 06196/561020-12

Konto: Kath. Kirchengemeinde St. Pankratius
Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00)
IBAN DE27 50190000 6000 630231.

Büro St. Martin
Badener Straße 23
65824 Schwalbach
Tel: 06196/561020-50
Fax: 06196/561020-51

Öffnungszeiten des Pfarrbüros St. Pankratius
Mo. u. Do. 10.00 - 12.00 Uhr
und 15.00 – 18.00 Uhr
Di., Mi. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr




pfarrbuero-schwalbach@katholisch-maintaunusost.de

 

supported by milkbone multimedia